Noch mehr Leben in Rohrbach

"Kusafiri" – ethno – ambient – accoustic – release

Eine CD Neuerscheinung und Neuentdeckung 2017 mit Martina Baumann, Uwe Loda und Matthias Köninger. Kusafiri ist Suaheli und heißt übersetzt:  reisen, unterwegs sein. Die neue CD von Uwe Loda und Martina Baumann aus Rorbach, bekannt durch "Martinique" und den "Nachbarschaftskrach", lässt neue FarbTöne erklingen und gleichzeitig sind sie musikalisch durchaus wieder zu erkennen.

Seit über 30 Jahren sind Martina und Uwe mit ihrem ältesten Musikfreund, dem Sänger, Film- und TheaterKomponisten, Pianisten und Musiktherapiekollegen Matthias Köninger auf musikalischen Reisen unterwegs. Kusafiri dokumentiert  einen Wegabschnitt ihrer Reise, der 2015 begann und inspiriert ist von der Idee eine Musik improvisierend zu komponieren, die in die Stille führt und dennoch vielfältig und agil ist.

Weiterlesen …

Ein Brief aus der Vergangenheit

Bericht u. Fotos: Lotta Pommerien

tl_files/bilder/2017/schwarzes Brett/Newsletter_1/Flaschenpost_der Weg.jpg

 

Es ist der Vormittag des 31. Dezembers 2016, als bei der Familie Macha das Telefon klingelte. Ein Mann ist dran und fragte nach Stella Macha. Er sei Holländer und habe eine Flaschenpost gefunden. Im Mango Hole Bay, einem Strand auf der Insel Dominica in den kleinen Antillen.

Weiterlesen …

König Rorbatz und der Barkenwald

Bericht u. Fotos: C. Mundus

tl_files/bilder/2015/2015_05_Koenig_Rorbatz_und_der_Barkenwald/DSC_0096.JPGWir Rohrbacher glauben ja fest daran, dass wir alles selbst regeln können. Dafür sind wir bereit uns in die Kommunalpolitik zu stürzen, streiten mit Politikern und öffentlichen Ämtern, gehen auf die Straße und organisieren uns in Vereinen. Wenn all das nicht mehr hilft, dann kooperieren wir auch, oder drücken auf die Tränendrüse, kurzum: Wir tun (fast) alles, damit unser kleines Dörfchen schöner und lebenswerter wird.

Aber manchmal reicht das alles eben nicht mehr. Wie im Falle der sich neigenden und umfallenden Poller, die dann, durch Barken geschützt, ihrer Erneuerung oder Aufrichtung harren. Sehr zum Leidwesen der Rohrbacher, die in der Zwischenzeit in einem Barkenwald leben und ihren eigentlich so hübsch sanierten Ortskern verschandelt sehen.

Hilflos müssten wir dem Geschehen zusehen, wäre nicht ... endlich ... König Rorbatz erschienen. In der Nacht zum 1. Mai trat er mit seinem Gefolge hervor, postierte sich rechts und links der Straße und betrachtet seitdem das Treiben. Mit strengem Blick regelt er den Verkehr und welcher Autofahrer würde es jetzt noch wagen, einen Poller umzufahren?

Weiterlesen …

Nicht zu fassen… am 20. Februar 2015

tl_files/bilder/2015/2015_02_Baum/DSC_0824.jpg

Bericht: Raabe Hackbusch

Gehe ich nichtsahnend zum Bäcker, freue mich, dass endlich einmal die Sonne scheint, da wird der Durchgang zwischen Rathaus und Sauwaage abgesperrt. Macht nichts, ich schlüpfe schnell noch drunter durch. Ich wundere mich zwar, gehe aber in Ruhe einkaufen. Und was sehe ich, als ich zurückkomme? Ast für Ast klettert ein Arbeiter den Baum hoch und sägt ab, was es zu sägen gibt und noch viel mehr. Noch viel mehr? Ja, alles!

Weiterlesen …

Nicht zu fassen? Nichts zum Anfassen!

Bericht: Raabe Hackbusch / C. Mundus

Wie sehr freuen wir uns über unseren neu gestalteten  Rathausplatz, der mit seinem gemütlichen Ambiente schon jetzt einlädt zum Verweilen und geselligen Treffen. Wie sehr freuen wir uns auf den Sommer, wenn sich wieder viele Kinder draußen tummeln und den neuen Treffpunkt mit Leben füllen. Die Bach plätschert. Wenn Eltern beim Eis auf den Bänken sitzen und in den angrenzenden Cafes eine Capuccino genießen. Wenn die Hunde fröhlich herumtollen und .... HALT!!!

Weiterlesen …

Ist es denn die Möglichkeit?!

Ein Erlebnisbericht von Raabe Hackbusch

Letzten Samstag wurden die Lichterketten in der Rathtl_files/bilder/2014/2015_01_Lichterkette/Lichterkette.jpgausstraße wieder abgehängt. Das Abhängen ebenso wie das Aufhängen wurde von ehrenamtlichen Helfern übernommen. Die Arbeit ist nun keine, die man mal eben nebenbei machen kann. Sie muss organisiert werden und kostet Zeit. Vor allem die Freizeit der freiwilligen Helfer.  Aber sie stellen sich zur Verfügung, und wir Rohrbacher hatten so seit der Vorweihnachtszeit eine Rathausstraße in sanftem Licht.

Was nun aber letzten Samstag beim Abhängen passierte, ist kaum zu glauben....

Weiterlesen …

Rohrbacher Pizzatest

tl_files/bilder/2014/2014_10_Pizza_Test/Corsika und anderes 890.JPG

Ein Testbericht von Lotta Pommerien

Eine Frage, die manche Familien an koch-faulen Tagen quälen mag, ist: „Bei welchem Pizzaservice bestellen wir?“

Um dieser Frage einmal auf den Grund zu gehen, testeten wir die Pizzaservice in Rohrbachs Stadtkern. Alle drei, die in Frage kamen (Joey's, Apple Pizza und Pizza Pronta), wurden zeitgleich angerufen, und bei jedem wurde eine mittlere Pizza Margarita bestellt. (Die Wahl fiel auf diese einfachste Form der Pizza, da das allgemeine Votum war: Eine Pizzeria ist nur so gut wie ihre einfachste Pizza)

Schon bei diesen Telefonaten kristallisierten sich große Unterschiede heraus.

Weiterlesen …

Kletterfels mit Kletterverbot belegt...

Kotl_files/bilder/2014/2014_05_Posse_Kletterfelsen/DSC_0416.jpgmm ich neulich an der Eichendorff- Schule vorbei und höre den Lärm von Presslufthämmern. Komisch, denke ich. Die Spielplatzgeräte sind doch alle neu, der Platz ist gerade für teuer Geld gestaltet worden, was ist kaputt?

Neugier treibt mich um das Gebäude herum, und was sehe ich?  Zwei Arbeiter stehen auf den Kletterfelsen und bohren ...rattata-zong, rein in den Beton- äh, Felsen.

Weiterlesen …

Einweihung des Spatzenhauses der Kindergärten Pusteblume

In direkter Anrainerschaft an den Kindergarten Pusteblume, Freiburger Strasse 2a, wurde ein Bungalow erworben, um nach Aufnahme in die Heidelberger Bedarfsplanung hier ein Haus für Kleinkinder mit und ohne Behinderung zu schaffen.

Ausgehend von den guten Erfolgen von inklusiver Betreuung und Bildung im Kleinkindbereich in unserer inklusiven Kleinkindgruppe „Löwenzahn“ der Kleinen Pusteblume konzipierten wir dieses Haus mit 2 Gruppen, die so eng kooperieren, dass ein komplett inklusiver Alltag gelebt wird.

Weiterlesen …

Heidelberg- Heidelbeer – eine Posse?

Am neuen Bürgeramt fällt auf:

ein Schild, heidelbeerfarben. Das gute alte Logo ( Btl_files/bilder/2013/andere-Aktionen/2013_10 Heidelberg- Heidelbeer – eine Posse/Heidelberg- Heidelbeer – eine Posse 2013 Okt 010.jpgrücke, Fluss,Schloss) unauffällig unten links in der Ecke. 

Warum dies neue „ Outfit“ der offiziellen Beschilderung? Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für die Marketingabteilung?

Weiterlesen …

Die Bach

tl_files/bilder/2013/punker_aktionen/2013_09 Die Bach-Event/Kerwe 2013 und die Bach 003.jpgDie Bach,

die umstrittene, die abgelehnte, die herbeigesehnte, was wäre, wenn sie endlich wieder, und sei sie noch so klein, die Rathausstraße hinunter plätscherte?

Die Empörung über die Idee allein schlug schon höhere Wellen, als je das Bächlein, das Rinnsal, das Wässerchen erzeugen könnte.

 …

Weiterlesen …

Konversionsflächen und mehr

tl_files/bilder/2013/andere-Aktionen/Tour-de-Rohrbach/Tour-de-Rohrbach-2013-1.jpg Am Samstag, den 6.7. hatte ich die Möglichkeit, eine von Bernd Knauber geführte Fahrradtour des SPD- Ortsverbandes durch Rohrbach mitzumachen. Die führte uns zuerst einmal zum American Hospital , wo der Security- Mann streng darauf achtete, dass ich nicht in Richtung auf das Gelände fotografierte...Was da noch Geheimes zu sehen sein sollte, bleibt mir wohl auf ewig verschlossen …

Weiterlesen …

Ein Zaun um die IGH?

Ein 1,80 Meter hoher weißer Drahgitterzaun soll die IGH umgeben und damit künftig Zustände abstellen, die Schulleiter Werner Giese, Lehrer und Eltern auf die Palme bringen. Jeden Morgen, so hieß es, vor allem nach Wochenenden, hätten die Hausmeister z. T. Stunden zu tun, die Hinterlassenschaften von Jugendlichen zu beseitigen, die sich abends und nachts dort aufgehalten, Müll produziert und zurück gelassen hätten.

Der Rohrbacher Bezirksbeirat stimmte der Einzäunung letztlich mit Bauchgrimmen zu, forderte aber auch nicht vor sozialen Problemen zu kapitulieren.

Weiterlesen …

Erlebniswanderwegs Wein und Kultur eröffnet

Am Sonntag, den 19. Mai 2013 wurde der Erlebniswanderweg Wein und Kultur eröffnet. Dabei war auch bereits die vom punker gesponsorte Tafel zu bewundern …

Mehr zum Erlebniswanderweg …

Stadtteilverein Südstadt gegründet

Nun hat auch die Südstadt einen eigenen Stadtteilverein. Am 18. Juni 2013 gründete sich der Verein im Markushaus. Nicht zuletzt der schnelle Abzug der Amerikaner und die rasante Entwicklung der Diskussion über die Konversionsflächen hat die Notwendigkeit deutlich gemacht, eine eigene Vertretung für den Stadtteil schaffen. Ziel ist aber nicht nur die Lobbyarbeit, sondern auch die Entwicklung der Stadtteilkultur: Mehr Leben im Stadtteil ...

Weiterlesen …

Das Ende der Dergls …

Altes Schild vom Friedhofstor

Viele Jahre haben sie uns begleitet und immer wieder zu Fragen und Vermutungen Anlass gegeben: Die Dergls auf dem Rohrbacher Friedhof.

Weiterlesen …

Gemüsebeete mitten in der Stadt

Wer nicht gerade Samstagvormittag Zeit findet, am Rathaus hier in Rohrbach frisches Gemüse aus der Region zu kaufen, dem fällt es im Supermarkt nicht immer leicht, die Herkunft der erworbenen Lebensmittel nachzuvollziehen. Ein kleines Etikett auf dem Kartoffelsack verrät oftmals, dass die Ware aus Übersee eingeschifft wurde, obwohl sie ebenso vom Bauern aus dem Heidelberger Umland hätte stammen können.

Weiterlesen …

Karl Emer ab Mai wieder im Gemeinderat

Ganz knapp verfehlt hatte er den Wiedereinzug in den Gemeinderat: Karl Emer hatte 2009 bei der letzten Wahl 10.954 Stimmen erreicht. Nun zieht der SPD-Politiker doch wieder ein – als Nachfolger von Thomas Krczal, der wohl Ende April den Gemeinderat verlassen wird.

Weiterlesen …

Das Bürgeramt ist umgezogen …

Das Bürgeramt ist umgezogen – aber nur „um die Ecke”. Heute wurde es durch Oberbürgermeister Würzner im Beisein vieler Offizieller, darunter dem Planer des gelungenen Umbaus, Wolfgang Kessler vom Architektenbüro Kessler De Jonge, eröffnet.

Weiterlesen …

Vorhabenliste der Stadt Heidelberg veröffentlicht

Bei den öffentlichen Veranstaltungen zum Doppelhaushalt 2013/14 gab es Diskussionen über die Höhe der Neuverschuldung. Der verabschiedete Haushalt sieht nun auch eine deutlich niedrigere Neuverschuldung vor, als der erste Entwurf.

Ein Maßnahmenkatalog, den die Stadt nun veröffentlichte, beschreibt, was derzeit in Heidelberg geplant oder angedacht ist. Hier eine kurze Zusammenfassung.

Die vollständige und aktuelle Vorhabenliste findet man unter: www.heidelberg.de/vorhabenliste

Weiterlesen …

Haushalt 2013/2014: Große Investitionen in Rohrbach für IGH, Kita und Sportzentrum

Pressenotiz der Stadt Heidelberg

Der städtische Haushalt für die Jahre 2013 und 2014 wird im Dezember vom Gemeinderat verabschiedet. Über den Entwurf der Haushaltplans informierte Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner direkt vor Ort. Zu fünf Informationsveranstaltungen in den Heidelberger Stadtteilen kamen insgesamt rund 200 Bürgerinnen und Bürger. Zur Informationsveranstaltung für die Stadtteile Boxberg, Rohrbach und Emmertsgrund kamen rund 50 Bürgerinnen und Bürger.

Weiterlesen …

Demenzfreundliche Kommune - Initiative Heidelberg Süd

Immer mehr Menschen sind im höheren Alter von einer Demenz betroffen. Um auch mit dieser Erkrankung noch selbstbestimmt leben und Lebensqualität erfahren zu können, ist es entscheidend, dass Betroffene und ihre Angehörigen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können und sich weiterhin von Freunden, Nachbarn und Gemeinschaften getragen wissen. Die deutschlandweite „Aktion Demenz“ (siehe unten) versucht, die Lebensbedingungen von Menschen mit Demenz zu verbessern. Die Initiative Heidelberg Süd sucht Unterstützer/unnen …

Weiterlesen …

Endlich, endlich! Spielplatz „Am Müllenberg” wieder geöffnet und bespielbar

Am 12. Oktober 2012 wurde versammelten sich Kinder der Eichendorffschule zur Wieder- Eröffnung auf dem Spielplatz. Das Wetter hatte ein Einsehen – nach heftigem Regen am frühen Morgen erlaubte es eine – fast – regenfreie Feier. Nach zwei laut, schön und fröhlich von den Kindern gesungenen Liedern gab Bürgermeister Erichson den Spielplatz frei zum ersten Bespielen und die Kinder haben das Angebot nur zu gerne angenommen. Begeistert haben sie die Geräte ausprobiert, auch die Rutschen. Da gab es reichlich nasse Hosenböden. Machte ihnen aber nichts. Als dann noch etwas zu essen und zu trinken angeboten wurde, ließen sich die Kinder auch nicht lange bitten.

bei der Eröffnung

Weiterlesen …

Neuer Blitzer in der Karlsruher Straße?

Die Rhein-Neckar-Zeitung vom 14.9.2012 berichtet, dass der Bauauschuss die Empfehlungen des Rohrbacher Bezirksberats angenommen hat und sowohl für das Aufstellen einen Blitzers stadteinwärts, als auch für eine reale Lärmmessung an der Karlsruher Straße stimmte.

Weiterlesen …

Monologischer Planungsprozess

„US-Army und NATO gehen – was kommt auf Heidelbergs Süden zu?”, nannte sich eine Veranstaltung der SPD-Ortsvereine Rohrbach und Südwest am Dienstag, den 17. Juli 2012. Und „Was kommt auf Heidelbergs Süden zu?” fragen sich viele Menschen, vor allem in der Südstadt. Entsprechend groß war der Andrang im Kultursaal von Bethanien-Lindenhof.

Zu Wort kamen jedoch vor allem die SPD-Vertreter auf dem Podium. Den Berichterstatter entzog man stattdessen das Wort …

Weiterlesen …

Wie geht es weiter mit der Karlsruher Straße?

Blick in der Straßenabschnittvon Hans-Jürgen Fuchs

Bauausschusssitzung am 15.11.2011: 9 Räte unterstützen die Rohrbacher Forderungen, den letzten Bauabschnitt der Rohrbacher Straße zum qualitätsvollen Eingang für Rohrbach mit Bäumen zu machen. Damit schien klar: Das wird eine gute Sache.

Doch jetzt scheint das Projekt gefährdet. Auf der Sitzung des Bezirksbeirates Rohrbach am 12.07.2012 hieß es, die Maßnahme sei vorerst gestoppt.

Weiterlesen …

Neu in der Rathausstraße – Die Metzgerei Sommer

Natalie und Peter Sommer vor der MetzgereiAm Samstag, 7. Juli, war es endlich so weit: Die Metzerei Sommer am Rathausplatz öffnete. Von 10-15 Uhr konnte man sich in den neuen Räumen umsehen, ein Glas Sekt trinken und auch einiges probieren.

Weiterlesen …

Der Höllenstein wird saniert …

Blick in die VersammlungDer Höllenstein soll saniert werden. Wie das aussehen soll, erläuterte die GGH in eine Bewohnerversammlung, zu der auch Mitglieder des Bezirksbeirats eingeladen waren …

Weiterlesen …

Von Kindern und Eidechsen …

Warnschild am Spielplatz

Der seit fast zwei Jahren gesperrte Spielplatz „Am Müllenberg“, bei dem Steinschlag vom Hang dahinter zu befürchten ist, soll nach einem Bericht der Rhein-Neckar-Zeitung vom 14.02.2012 im Juli wieder eröffnet werden. In diesem Frühjahr soll endlich die Sanierung beginnen.

Weiterlesen …

Runder Tisch zum Sanierungsgebiet Rohrbach tagt

Am Donnerstag, 12. Januar 2012, um 17.30 Uhr tritt der „Runde Tisch” zum Sanierungsgebiet Rohrbach zu seiner 15. Sitzung zusammen. Schwerpunkt der Tagesordnung ist die geplante Umgestaltung des Rohrbacher Rathausplatzes. Interessierte Rohrbacher Bürgerinnen und Bürger sind zur Sitzung herzlich eingeladen.

Weiterlesen …

Wissen Sie noch als Rohrbach noch keine Weihnachtslichter hatte?

Die Lichterketten in der Rathausstraße werden gehängtEs ist noch gar nicht so lange her, da war es dunkel in Rohrbach. Wenn all überall die Lichtlein blitzten, alle Stadtteile ihre Weihnachtslichter blinken ließen, lag Rohrbach im Dunkeln. Kein Stern leuchtete in der Rathausstraße, traurig liefen wir entlang und wünschten uns Weihnachtsstimmung … Öffnen Sie Ihre Herzen und die Geldbeutel, spenden Sie für neue Weihnachtslichter in Rohrbach, wir alle freuen uns auf Heiligabend, wenn im Dunkeln goldene Lichtlein blitzen.

Weiterlesen …

Einweihung des Museums für Tuberkulose in der Thoraxklinik

Historische GerätschaftenBereits 1994 kam die Idee auf, dieses Museum zu errichten. 1996 begann die Realisierung. Am 01. Dezember wurde das Tuberkulosemuseum im Rohrbacher Schlösschen eingeweiht.

Weiterlesen …

Bäume statt Kübel

Bauausschusssitzung am 15.11.2011. Internationale Bauasusstellung, Bebauungsplan Holbeinring und mehr. Nach 3 1/2 Stunden Wartezeit der TOP 8: 3. Bauabschnitt der Rohrbacer Straße. Diskussionen um Begriffe: Mehrkosten oder Einsparungen. Das Tiefbauamt signalisiert: Natürlich können Bäume gesetzt werden, das ist eine Frage des politischen Willens …

Weiterlesen …

Beispielhaftes Bauen Heidelberg 2003-2010 in Rohrbach

Architekturzeichnung Simulation Rohrbach MarktUm die Qualität der bebauten Umwelt zur Diskussion zu stellen, führte die Architektenkammer unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner das Auszeichnungsverfahren "Beispielhaftes Bauen Heidelberg 2003-2010" durch. Ziel des Verfahrens war es, gut gestaltete Architektur aus allen Lebensbereichen aufzufinden und durch das gelungene Beispiel weitere Impulse für die positive Entwicklung der Baukultur in Heidelberg zu geben.

Weiterlesen …

Kinder sind keine Ölsardinen

Die Eichendorff-Grundschule wurde ja gerade frisch renoviert und teilt sich das Gebäude und den Schulhof mit dem Sprachheilkindergarten. Auch die IGH Primarstufe ist neu eingerichtet worden. Da sollte man meinen, dass die Schulplanung den vielen Baufeldern in Rohrbach Rechnung getragen und die Kapazität entsprechend ausgerichtet hat. Leider ist dem nicht so, denn nächstes und vermutlich auch die weiteren Schuljahre wird es eng in Rohrbachs Grundschulen.

Weiterlesen …

Manche Märchen werden nicht wahr. Zum Glück

„Und so kam der Tag, an dem die Oleander weichen mussten …” So begann das Ende eines Märchens, das keines war. Und zum Glück auch nicht wahr wurde. Denn: Die Oleander dürfen bleiben! (Und die Orleander auch. Und die Olander sowieso!).

Weiterlesen …

Sommertagszug 2011

Bestes Wetter, viele Kinder und ein schöner Umzug: Impressionen vom Sommertagszug 2011 des Stadtteilvereins …

Weiterlesen …

Schrankenöffnung im Kühlen Grund gefährdet Fussgänger

Im September 2010 berichtete die Rhein-Neckar-Zeitung, die Straße Am Heiligenhaus sei ab sofort für LKW über 3,5 t gesperrt und die Schranke am Kühlen Grund zum Abfahren geöffnet. Das Amt für Verkehrsmanagement ergänzte, Grund sei, dass die Bebauung des Anwesens Am Heiligenhaus 23 einsturzgefährdet sei …

Weiterlesen …

Wie in den Endzeiten der DDR …

An die Endzeiten der DDR fühlt sich mancher F.D.P.-Funktionär erinnert, wenn er an den Zustand seiner Partei denkt. Was natürlich eine völlig unzulässige Verharmlosung ist. Der DDR, nicht der F.D.P. Aber so bleibt man halt im Gespräch.

Weiterlesen …

Die „Liniennetzoptimierung” des öffentlichen Nahverkehrs in Heidelberg und ihre Auswirkungen auf Rohrbach

In fast allen Städten ist der öffentliche Nahverkehr ein Zuschussbetrieb, mit Ausnahme von vielleicht Honkong. Damit begann Herr Sparmann von der TTK (Transport Technologie Consult Karlsruhe) seine Präsentation im Verkehrsausschuss am Mittwoch den 24.11.2010 In Heidelberg beträgt dieser Zuschuss an die RNV 26 Mio Euro/Jahr.

Weiterlesen …

Vorweihnachtlicher Markt im und ums Rohrbacher Rathaus

Er ist längst zur Tradition geworden: der Vorweihnachtliche Markt rund um den Rohrbacher Rathausbrunnen. Mit dicken Socken und dem einen oder anderen – auch alkoholfreien - Glühwein gewärmt, präsentieren dort ein Wochenende lang Kindergärten und Bastelgruppen aus Rohrbach ihre vorweihnachtlichen Kreationen auf dem Platz vor dem Rohrbacher Rathaus.

Weiterlesen …

Neulich bei punkers

Der "erweiterte Vorstand" bestimmt über die Arbeit des punker. Teilnehmen können gewählte Mitglieder – und alle anderen auch. Und es gibt immer etwas Leckeres zu essen. Nicht nur deshalb sind die Sitzungen immer bestens besucht …

Weiterlesen …

Rote Welle für Rohrbach

Bei der letzten Sitzung des Bezirksbeirates wurde dem Gremium eine Verkehrssimulation für die B3 vorgestellt. Diese sollte zeigen, dass eine durchgehende Querung für Fußgänger an der Kreuzung Ortenauerstraße und Freiburgerstraße automatisch zu einer Roten Welle für Autos führen würde. Nun eine Rote Welle gibt es schon auf der Römerstraße, auch das zeigte die Simulation: wenn man als Fußgänger die B3 überqueren möchte, bleibt man oft auf der viel zu kleinen Mittelinsel hängen.

Weiterlesen …

Weinfest mit Weck, Woscht, Woi und Wutzuelas

Eine Hitze, dass einem schon die erste Schorle umhaute. Und Fussball, bei dem nicht nur Argentinien baden ging. Und der Nabakra. Das war das Weinfest 2010 in Rohrbach.

Weiterlesen …

Raffiniert: Stadtteilverein lagert die Butze auf Rohrbach Markt zwischen

Die "Butze", das sind so eine Art Kegel, die bunt geschmückt werden um sie dann öffentlich zu verbrennen. Das macht Sinn, denn es vertreibt den Winter. Auch wenn man gerade bei 32° im Schatten möglicherweise anderes wünscht. Die Butze also werden am Sommertagszug verbrannt. Und dann eingemottet bis zum nächsten Jahr.

Weiterlesen …

Public Viewing down under

Fußball verbindet Völker, Menschen und Rohrbacher. Eine Menge Leute finden sich ein am TaT, dem neuen Begnungszentrum im Quartier am Turm. Darunter auch viele aus dem Osten Rohrbachs, manche sogar aus der Südstadt. Zum Beispiel der NaBaKra. Sehr ersatzgeschwächt will er der Einladung gerne folgen und den Event musikalisch unterstützen. Lesen Sie die merkwürdigen Erfahrungen des NaBaKra down under …

Weiterlesen …

1. Mai 2010 in Rohrbach

Das Maiansingen mit dem Liederkranz gehört zu den unumstößlichen Rohrbacher Traditionen. Genauso wie das durchwachsene Wetter , so dass die wackeren Sänger zum Singen mal wieder in die zum Platzen volle Eichendorff-Halle mussten. Hier trifft sich einfach alles.

Weiterlesen …

Treff am Turm (TaT) eröffnet

Mit einem Fest wurde am 1. Mai 2010 der Treff am Turm im Rohrbacher Neubaugebiet Quartier am Turm eröffnet. Bereits im Januar hatte die Leiterin des Treffs, Daniela Baumann, ihre Arbeit aufgenommen.

Weiterlesen …

Verfahren wegen Aktionstag eingestellt

Franz Maucher berichtet uns von den letzten Nachwirkungen des Aktionstages für mehr Verkehrssicherheit. Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren wegen der Ermittlung in Sachen "Verstoß gegen das Versammlungsgesetz" nun auch offiziell eingestellt - beruhigend. Begründet wurde die Einstellung mit dem § 153 Abs. 1 StPO, der Verfahrenseinstellung vorsieht, wenn die Schuld des Täters gering ist und kein öffentliches Interesse an einer Verfolgung besteht.

Bleibt die Frage: Musste die Keule sein?

Aktionstag eine Straftat?

Der Aktionstag des Netzwerk Verkehr am 26. Januar 2010 hat merkwürdige Nachwirkungen: Einer der Organisatoren, Franz Maucher, erhielt Post vom „Bürgeramt/Allg. Ordnungsangelegenheiten” in dem ihm u.a. vorgeworfen wird, eine Straftat begangen und die „Sicherheit der Kinder beeinträchtigt” zu haben …

Weiterlesen …

Netzwerk Verkehr - Aktionstag am 26. Januar 2010

Schon früh um 6.30 Uhr bei eisigen Temperaturen machten sich Netzwerkler in Leuchtwesten daran, in der Rathausstraße und in der Leimer Straße/Ecke Weingasse (an der "Linde") Zebrastreifen auf den Fahrweg zu malen. Gegen 8 Uhr wurden diese in Betrieb genommen.

Weiterlesen …

Poller in der Winzerstraße

Jahrelang haben sie dafür gekämpft, nun sind sie da. Seit 24. November 2009 versperren zwei Poller die Durchfahrt durch die Winzerstraße …

Weiterlesen …

Initiative für mehr Verkehrssicherheit in Rohrbach

Anlass der Begehung war eine Umfrage von Gabriele Ullmer-Barth, die mit ca. 200 Unterschriften belegen konnte, dass es einen von vielen geteilten Wunsch nach Verbesserung der Verkehrssicherheit gibt, v.a. für die Rohrbacher Kinder auf dem Weg zu Kindergarten oder Grundschule, in ähnlicher Weise aber wahrscheinlich auch für ältere Menschen.

Weiterlesen …

Osterbrunnenfest und Ostermarkt 2009

Nach alter Tradition hatten sich zum Osterfest wieder fleißige Hände viel Mühe gemacht und den Rohrbacher Dorfbrunnen vor dem alten Rohrbacher Rathaus geschmückt. Eine große Krone wurde von Mitgliedern des Stadtteilvereins mit grünen Zweigen und Blumen umwunden und mit bunt bemalten Eiern ausgestattet. Sie ziert über die Osterzeit die vier Wasserausläufe des Brunnens.

Weiterlesen …

Legal – Illegal – Scheiss egal?

Zunächst erschien es ja so, als habe die Heidelberger CDU einen ejaculatio praecox. Da wurde für die Kommunalwahl plakatiert – genauso großflächig wie vorzeitig. Kein Wahlkampfgag sei das, so der CDU-Wahlkampmanager Alexander Föhr in der RNZ vom 24. April 2009, sondern ein Abstimmungsfehler zwischen Partei und Werbeagentur.

Weiterlesen …

Neues Leben im ehemaligen Bioladen: Glückskinder ziehen ein …

Der ehemalige Bioladen ist wieder belebt: Am 4. April eröffnete ein Laden für Kindermode und mehr.

Weiterlesen …

Kleine Pusteblume ganz groß, preisgekrönt und eingefeiert

Alle an Planung und Durchführung Beteiligten, alles, was Rang und Namen hat, Oberbürgermeister, Stadtteilvereins- und Bezirksbeiratsmitglieder, Lebenshilfe, allen wollten den großen Moment für die Kleinen miterleben und mitgestalten: Die Kleine Pusteblume wurde eröffnet …

Weiterlesen …

Alle Jahre wieder: Wir wollen Eis

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche. Und Rohrbach auch. Seit November schon. Das Schaufenster der Eisdiele schückt ein Hinweis darauf, man sehe sich im Februar wieder. Denkste. Februar ist vorbei, die Eisdiele zu.

Weiterlesen …

Alles ins Rohrbacher Feld I! Nun auch noch den Reiterverein?

Als aufmerksamer RNZ-Leser konnte man in den letzten Tagen das Gezerre um den durch den Zooumbau notwendigen Umzug des Heidelberger Reitervereins verfolgen. Ins Handschuhsheimer Feld sollten die Reiter gehen, hatte OB Würzner vorgeschlagen. Und sofort rührte sich im Stadtteil und darüber hinaus berechtigter Widerstand gegen die Zerstörung des Naherholungs- und Gartenbaugebiets.

Weiterlesen …

Alles ins Rohrbacher Feld III

Als wären Gasleitungen, Reitervereine und Rampen im Rohrbacher Feld nicht genug, berichtet ein Leser des online-punker nun auch noch von einer zusätzlichen Verschandelung: Ein Gartenbesitzer meint sein Grundstück nicht nur mit dem Schild "Zum lustigen Ziegenbock" schmücken zu müssen, sondern auch noch mit einer hübschen Reichskriegsflagge.

Weiterlesen …

Ein Kleinod weniger – Zum Abriss des Försterhauses …

In einem kühlen Grunde
da stand ein Försterhaus.
Doch leider ist's verschwunden
dank Immobilien Kraus.

Weiterlesen …

Fotos und Fahnen: Grete Werner-Wesner und SG Koezle in der Thoraxklinik

Der Park der Thorax-Klinik ist Ausstellungsort für farbige Fahnen-Objekte von Grete Werner-Wesner.  Seit 1. Juni 2008 werden mit diesen reizvolle Farbakzente im Park gesetzt werden. In die Bäume gehängt oder zwischen die Bäume gespannt, entfalten die Fahnen von unterschiedlichster Größe (5 m Höhe die Größten, 2,40 m Höhe die Kleinsten) ihr farbiges Leben.

Weiterlesen …

Der Skandal geht weiter: Hamsterkäufe vor der Eisdiele!

Was es heißt, wenn globale Multikonzerne Nahrungsmittel aufkaufen, um deren eigentlichen Verwendungszweck zu entfremden, spüren jetzt schon viele Länder auf dieser Welt. Nahrungsmittel werden knapper und teurer.

Weiterlesen …

Sommertagszug verregnet

Der Sommertagszug 2008 fand (teilweise) im Saale statt …

Weiterlesen …

Ergebnisse der ersten Interkulturellen Zukunftswerkstatt in Rohrbach

„… miteinander ins Gespräch kommen, gemeinsame Probleme im Stadtteil erkennen, nach Lösungen suchen -  das alles haben Frauen bei der ersten Interkulturellen  Zukunftswerkstatt im Dezember im Stadtteil Rohrbach gemacht. Einen ganzen Nachmittag lang haben sie darüber nachgedacht, wie sie sich ihren Stadtteil in zehn Jahren wünschen.  Jetzt ist die Dokumentation ihrer Arbeit fertig und soll allen Teilnehmerinnnern und einer interessierten Öffentlichkeit übergeben werden.

Weiterlesen …

Massive Proteste in Rohrbach: Wir wollen Eis!

Von wegen Geschäftesterben. Man kann wohl doch noch seine Kunden erreichen - mit Qualität, Freundlichkeit und reelen Preisen. Jedenfalls hat man den Eindruck, wenn man den Aufschrei der Kinder an der Eisdiele liest. "Wir wollen Eis! fordern da knapp zwei Dutzend Protestanten.

Weiterlesen …

Die „Kleine Pusteblume” kommt ...

Am Nachmittag des 24. Januar 2008 lud Hoch Tief Projektentwicklung zum Spatenstich für die neue "Kleine Pusteblume" im Quartier am Turm; dies wird die kleine Schwester der Pusteblume in der Freiburger Straße.

Weiterlesen …

Die Rohrbacher Woche wird eingestellt

Gerüchteweise hatte man es bereits vernommen, nun scheint es "amtlich" zu sein: Die Rohrbacher Woche wird eingestellt.

Weiterlesen …

Viele Wohnungseinbrüche vor Weihnachten: der punker kennt die Täter!

"Weihnachtszeit - Einbruchzeit" meldete die RNZ kürzlich und mahnte Wachsamkeit an. Der punker ist eh immer wachsam und hat die Täter ausfindig gemacht.

Weiterlesen …

Ende gut, alles gut … Das Melanchtonhaus wurde eingeweiht

Nach dem Mehrgenerationenhaus wurde weiteres kleines Stadtteilzentrum eingeweiht, das renovierte Gemeindezentrum der Evangelischen Kirche Rohrbach-Ost. Heftige Diskussionen in der Gemeinde waren der Renovierung vorangegangen. Nicht nur der punker hatte befürchtet, dass hier, im alten Zentrum, eine „mittlere Katastrophe” ihren Lauf nimmt.

Weiterlesen …

Das Mehrgenerationenhaus wurde eingeweiht …

Viele kamen zum Gucken. Manche wollten vor allem die neue Frisur von Bundesfamilienministerin Dr. Ursula von der Leyen sehen, die meisten aber das neue Mehrgenerationenhaus der Diakonischen Hausgemeinschaften in der Heinrich-Fuchs-Straße 85.

Weiterlesen …

Die Post kommt auch in den Hasenleiser!

Große Aufregung hatte die Schließung der Postfiliale im letzten Jahr verursacht. Durch das Angebot einer Agentur bei Schreibwaren Hoffmann in der Rathausstraße konnte für Rohbach-Ost eine gute Lösung gefunden werden, doch die Wege für Menschen aus dem Hasenleiser waren u.E. unerträglich weit.

Weiterlesen …

Reihenhäuser und Tiefgarage?

Anfang des Jahres erhielten Anwohner des Grundstücks Leimer Straße 16 einen Brief, in dem Sie über eine Bauvoranfrage das Grundstück betreffend informiert wurden. Das Gebäude und das dazu gehörende große Grundstück waren schon mehrfach im Interesse von Investoren gestanden.

Weiterlesen …

Kiga_a_a hundert Jahr!

100 Jahre alt wurde dieser Tage der katholische Kindergaten St. Theresia in der Rathausstraße. Grund für eine große Feier, die am Rohrbacher Rathaus startete. An einem Platz also, zu dem die Kinder einen besonderen Bezug haben, reinigen sie ihn doch bereits seit Jahren von Dreck und Abfällen.

Weiterlesen …

Die Gregor-Mendel-Realschule macht einen Umzug

Die Gregor-Mendel-Realschule hat Rohrbach verlassen. Am 14. Mai 2007 war es soweit. Schulleitung und Schüler feierten den Umzug - mit einem Umzug ...

Weiterlesen …

Fastnachtsumzug in Schritt-Geschwindigkeit

Rohrbach HELAU! Gegen 17.00 Uhr hat sich eine Gruppe von ca. 25 "Jecken" an der "Linde" aufgestellt, um singend und lärmend den Bierhelderweg und Kühlen Grund zu erklimmen.

Weiterlesen …

Legospiele am Heiligenhaus

Unter dem Stichwort „Konzentration oder Ausverkauf?” hatten wir im Juli 2005 von Plänen der Evangelischen Stadtsynode berichtet, die Gelder für die absolut notwendige Sanierung des Kindergartens am Heiligenhaus und den Umbau mit Gemeindessal durch den Verkauf des neben dem Kindergarten liegenden Grundstücks zu erwirtschaften. Dort sollten Reihenhäuser mit einer Tiefgarage gebaut werden.

Weiterlesen …

Rohrbacher Postfiliale macht dicht

Wie das Stuttgarter Büro der grünen Landtagsabgeordneten Theresia Bauer mitteilt, beabsichtigt die Post, ihre Rohrbacher Filiale zu schließen. Stattdessen soll eine „Partner-Filiale” die Bevölkerung versorgen.

Weiterlesen …

Vorweihnachtlicher Markt um's Rohrbacher Rathaus

Wie alle Jahre lud der Stadtteilverein Rohrbach wieder ein zu einem vorweihnachtlichen Markt im Rohrbacher Ortskern. Auf dem Platz vor dem Alten Rathaus und im Bürgersaal des Alten Rathauses zeigten Rohrbacher Gruppen, Kunsthandwerker und Künstler weihnachtliche Dekorationen und Kunsthandwerk und boten es zum Verkauf an. Ein Flohmarkt und ein Büchertisch rundeten das Angebot ab.

Weiterlesen …

Müllverbrennung an Rohrbachs Ortsrand?

Rohrbach ist nun wirklich bedient, mit den Segnungen von Gewerbe und Verkehr. Nun droht, nach Umgehungs- und Durchgangsstraßen, nach Gasleitung und Großbaumarkt ein weiteres Ungemach. Laut RNZ (30.9./1.10.) plant der Rhein-Neckar-Kreis den Bau einer eigenen Müllverbrennungsanlage.

Weiterlesen …

Viel Lärm um nichts?

Wieder eine Gemeindeversammlung, wieder in Melanchthon, das gleiche Thema, ein völlig anderes Bild. Hatte es bei der Versammlung im Juli noch so ausgesehen, als beabsichtige die Stadtsynode allen Ernstes einen Großteil der Gebäude und Grundstücke in Rohrbach zu verkaufen, so hatte man nun den Gefühl, das Ganze sei ein (Alp-)Traum gewesen.

Weiterlesen …

Müllverbrennung an Rohrbachs Ortsrand?

Rohrbach ist nun wirklich bedient, mit den Segnungen von Gewerbe und Verkehr. Nun droht, nach Umgehungs- und Durchgangsstraßen, nach Gasleitung und Großbaumarkt ein weiteres Ungemach. Laut RNZ (30.9./1.10.) plant der Rhein-Neckar-Kreis den Bau einer eigenen Müllverbrennungsanlage.

Weiterlesen …

Antrittsgottesdienst an der Melanchtongemeinde

Die evangelische Gemeinde in Rohrbach wird künftig von zwei Pfarrerinnen geführt. Beim Antrittsgottesdienst der neuen Melanchthonpfarrerin Monika Mayer-Spraul war die Kirche voll, wie sonst nur an Weihnachten.

Weiterlesen …

Mittsommernacht in Rohrbach

So viele neue Traditionen ... Nachdem im letzten Jahr relativ spontan eine Gruppe punker-naher Frauen und ein Mann einiges Interesse vorbeiradelnder Menschen erregt hatte, startete der punker nun eine Mittsommerbottleparty auf dem Gelände des Spielmannszugs. Das Wetter war gut, die Stimmung auch, das Buffet spontan gut gefüllt.

Weiterlesen …

21. Juni 2006: Eine Rohrbacher Sommernacht

Alte Traditionen neu belebt: Fünf Punker und vor allem -innen, (nicht zu vergessen: Eine Glückdrachenhündin) starteten heuer einen Mitsommergang. Die mitgebrachten Gitarren wurden in Anbetracht des dräuenden Gewitters zwischengelagert, das Wanderziel von der Karlslust auf die Siegelsmauer verschoben. Nur Wein, Sekt, Bier und Anstandswasser blieben in den Rucksäcken.

Weiterlesen …

Probefahrt für einen Rohrbacher Ortsbus

Mit dem Fahrplanwechsel im kommenden Winter soll Rohrbach wichtige Verbesserungen im ÖPNV-Angebot erhalten: Mit einem zusätzlichen Ortsbus soll der Stadtteil insgesamt und insbesondere das Quartier am Turm besser erschlossen und an den S-Bahnhof Kirchheim/Rohrbach angebunden werden.

Weiterlesen …

Achtung Schild

Impressionen von Borkum von unserem Nordeuropa-Redakteur Johannes P. Wessels

Weiterlesen …

Unser Dorf soll schöner werden

Oft wird beklagt, die Stadt vergesse uns hier im Heidelberger Süden. Nach und nach seien alle Stadtteile verschönert worden, nur Rohrbach werde Jahr um Jahr vertröstet. Dass dieser Vorwurf ungerecht ist, zeigt eine vorösterliche Aktion der Stadt.

Weiterlesen …

Osterbrunnen und Ostermarkt 2006 in Rohrbach

Nach alter kurpfälzer Tradition haben sich zum Osterfest wieder fleißige Hände viel Mühe gemacht und den Rohrbacher Dorfbrunnenvor dem alten Rohrbacher Rathaus geschmückt. Eine große Krone wurde von Mitgliedern des Stadtteilvereins mit grünen Zweigen und Blumen umwunden und mit bunt bemalten Eiern ausgestattet. Sie ziert nun über die Osterzeit die vier Wasserausläufe des Brunnens.

Weiterlesen …

Sommertagszug in Rohrbach

Am 26. März, dem Sonntag „Laetare“, war es wieder so weit: „Strih – strah – stroh – der Summertag is do!“ - So sangen die Rohrbacher Kinder, als sie zum traditionellen Sommertagszug durchs Dorf zogen.

Weiterlesen …

Versammlung der evangelischen Gemeinde Rohrbach Ost

Etwa eine Hälfte des Hauptschiffs der Kirche war besetzt, vorwiegend ältere Gemeindemitglieder. Die Pläne hingen vorne im Altarraum auf Stellwänden. Zu Beginn gab es einige Verwirrung als man dachte, dass nun doch das Gebäude neben der Kirche (Filusch) anstelle des Kindergartens umgebaut werden solle. Aber das war ein Irrtum.

Weiterlesen …

Habemus zwei Pfarrerinnen

Zwei Bewerber/innen hatten sich dem Ältestenkreis der evangelischen Melanchthongemeinde Rohrbach-Ost und der Gemeinde selbst in getrennten Gottesdiensten vorgestellt. Gewählt wurde Anzingers Nachfolger am 21.2.2006 in einem eigenen Gottesdienst durch den Ältestenkreis der Gemeinde und den Dekan.

Weiterlesen …

Anerkennung für ehrenamtliches Engagement: Einsatz für die Stadt gewürdigt

Zum fünften Mal wurde die Bürgerplakette der Stadt Heidelberg vergeben. Am 5. Dezember, dem Internationalen Tag der Freiwilligen, überreichte Oberbürgermeisterin Beate Weber die Auszeichnung im Spiegelsaal des Prinz Carl. Sie verlieh 33 Plaketten an bürgerschaftlich engagierte Heidelberger/innen. Die Stadt vergibt die Bürgerplakette „als Anerkennung des persönlichen Einsatzes für das Gemeinwohl, insbesondere für bürgerschaftliches Engagement“.

Weiterlesen …

Vorweihnachtlicher Markt rund um‘s Rohrbacher Rathaus

Der Rohrbacher Weihnachtsmarkt, war wie immer der kleinste und schönste Heidelbergs. Er lebt vom Engagement der Kindergärten und Einzelner, die wochenlang basteln und backen um ihre individuellen Geschenke an die Käufer zu bringen. Dieses Jahr spielte auch das Wetter ganz besonders mit. Bei Kälte und Resten von Schnee kam wirklich Weihnachtsstimmung auf ...

Weiterlesen …

Et hätt noch immer jot jejange

Der 11.11., das ist traditionell der Tag des Heiligen Martin und der Start der 5. Jahreszeit. Da aber in Rohrbach die 5. Jahreszeit schon die Kerwe ist, beginnt hier folglich die 6. Jahreszeit.

Weiterlesen …

Unser Dorf soll nicht schöner werden ...

Einige Wochen zierten sie die Rathausstraße: Zwei Oleandersträuche vor der Einfahrt von Heidelbergs ältestem Haus. Den Passanten gefielen sie – jedenfalls den meisten. Andere sahen aber wohl ihren Lieblingsparkplatz bedroht und informierten die Stadt. Diese forderte die Hausbesitzer auf, die Pflanzen zu entfernen.

Weiterlesen …

Konzentration oder Ausverkauf?

Auch der evangelischen Kirche schwinden die Mitglieder - und damit die Einnahmen. In den letzten 12 Jahren haben die Heidelberger Gemeinden lat Bauer 12% ihrer Mitglieder verloren. Die Folge: Es muss massiv gespart werden und die Kirche muss sich von vielen Immobilien trennen, da deren Unterhalt nicht mehr finanzierbar ist. Das Motto der Stunde lautet „Konzentration” auf weniger Orte.

Weiterlesen …

Weinfest 2005 in Rohrbach

Weinfest 2005 in Rohrbach. Fotoimpressionen von Hans-Jürgen Fuchs …

Weiterlesen …

Bürgerplakette 2005

Zum viertel Mal vergab die Stadt Heidelberg am 5. Dezember die Bürgerplakett an Menschen, die besonders intensiv und langjährig ehremamtlich in der Gemeinde arbeiten. Auch diesesmal waren Rohrbacher unter den Geehrten.

Weiterlesen …

Rosige Zeiten auf dem Kerweplatz

Die Zukunftswerkstatt Rohrbach hat ihr (letztes) Geld in 35 Rosenstöcke investiert, die am 7. Mai bei strömendem Regen – das Angießen erübrigte sich – im westlichen Eingangsbereich des Achim-von-Arnim-Platzes gepflanzt worden sind.

Weiterlesen …

Brutal: Restaurant stellt Kunden auf der Straße ab!

Servicewüste Rohrbach: Kunden werden hier einfach auf der Straße abgestellt. Ob das ein Weg aus der Krise der Gastronomie ist?

Weiterlesen …

Impressionen vom Sommertagszug 2005

Sommertagszug 2005: Fotografische Impressionen von unserem Fotografen Uwe Bellm ...

Weiterlesen …

Die Polizei, Dein Freund und Vorbild

Neulich und immer wieder an der Polizeiwache HD-Süd...

Weiterlesen …

„Hilf mir, es selbst zu tun”

Eine Gruppe von Eltern und Pädagogen gründete 1996 in Heidelberg den Freien Montessori Kindergarten und die Freie Montesssori-Grundschule. In Anlehnung an das international praktizierte und anerkannte Konzept Maria Montessoris wird in den Einrichtungen ein Umfeld geschaffen, in dem Kinder ihre Persönlichkeit und individuellen Stärken entwickeln und mit Freude von und mit anderen lernen.

Weiterlesen …

300 Blumenzwiebeln für den Kerweplatz

Nach ungezählten Telefonaten und zwei Ortsbegehungen mit VertreterInnen des Schulverwaltungsamtes, des Landschaftsamtes, des Stadtteilvereins und der Schulhausmeisterei konnte der erste Schritt in Richtung Aufwertung des Kerweplatzes getan werden: Das Landschaftsamt hat uns 300 Blumenzwiebeln für die sogenannte extensiv gepflegten Pflanzbeete versprochen - Zwiebelnstecken nicht inbegriffen, da die Kassen leer sind!

Weiterlesen …

Impressionen vom Weihnachtsmarkt 2004 in Rohrbach

Fotografische Impressionen vom Weihnachtsmarkt 2004 in Rohrbach – und ein paar Worte dazu …

Weiterlesen …

Rohrbacher Eltern platzt der Kragen

Nach sage und schreibe 12 Jahren, solange ist es her, dass die Stadt sich zum ersten Mal an die Eichendorffgrundschule wandte um zu überlegen was nach dem Umzug der Gregor Mendel Realschule in einen zu erstellenden Neubau passieren soll, wurde die Beschlussfassung zum Bau eben dieser Schule erneut von der Tagesordnung des Gemeinderates genommen.

Weiterlesen …

Herbsten 2004

Bilder und Worte zur Weinlese 2004 im Weinberg Frauenfeld …

Weiterlesen …

Rohrbach hat wieder ein Kino

Lang ist’s her, dass das letzte Rohrbacher Kino schloss. Doch nun gibt es wider eine Lichtspielanstalt im Stadtteil. Jetzt ist allerdings erst einmal Vorstellungspause bis zum nächsten Sommer. Das Kino »Klappstuhl« zeigt nämlich nur zwei Filme im Jahr. Dafür hat es aber die charmantesten Platzanweiser/innen der Stadt.

Weiterlesen …

Ausstellung in der Thoraxklinik: Ursula Ufer „Aquarelle“

Die Thoraxklinik zeigt Aquarelle von Ursula Ufer. Die Ausstellung ist im Foyer der Klinik zusehen.

Weiterlesen …

Dreck am Kerweplatz

Am Rande des Stadtteilfrühstücks haben Kinder den Kerweplatz inspiziert und einiges an Hinterlassenschaften wenig verantwortungsbewusster Zeitgenossen gesammelt.

Weiterlesen …

Gemeinderatswahlen 2004 in Rohrbach

Viel war in den letzten Tagen zu lesen über das Ergebnis der Gemeinderatswahlen. Hier eine kurze Zusammenfassung der Rohrbacher Ergebnisse ...

Weiterlesen …

Bundesbahn von S-Bahn-Start überrascht

Völlig überrascht wurde die Bundesbahn vom Start der S-Bahn RheinNeckar am 14. Dezember. Zumindest konnte man deisen Eindruck am Bahnhof Kirchheim/Rohrbach erhalten.

Weiterlesen …

Vorweihnachtlicher Markt in Rohrbach

Heute und Morgen findet am Rathaus wieder der Vorweihnachtliche Markt statt. U.a. sind alle Rohrbacher Kindergärten mit Ständen vertreten. Wer jenseits der hektischen und kommerziell überfrachteten großen Weihnachtsmärkte Schönes einkaufen will, sollte dort vorbei schauen.

Weiterlesen …

Bürgerplaketten 2003 verliehen

Tag der offenen Tür im Rathaus - Verleihung der Bürgerplakette der Stadt Heidelberg. Zum zweiten Mal wurden in Heidelberg Bürgerplaketten für ehrenamtliches Engagement verliehen. Im völlig überfüllten Spiegelsaal des Prinz Carl beglückwünschte Beate Weber über zwanzig Menschen aus Heidelberg zum Erhalt der Plakette, die zur Förderung der Zivilcourage und Verantwortung für das Zusammenleben in Heidelberg vergeben wird, den ehrenamtlichen Einsatz für das Gemeinwohl ehrt und vom Gemeinderat einstimmig beschlossen wurde. Von den zwanzig Geehrten kamen drei aus Rohrbach.

Weiterlesen …

Aus für die IGH-Bücherei?

Die Kooperation Rohrbacher Kindergärten dient normalerweise dazu, gemeinsame Veranstaltungen für Eltern durchzuführen, oder Malereien von Kindern gemeinsam zu präsentieren. Eine positive Initiative also, die etwas aufbauen will. Doch nun sehen sich die Initiatorinnen erstmals gezwungen, gegen einen geplanten Abbau zu protestieren. Durch das Statement eines Anwesenden in einer Veranstaltung der SPD zu aktuellen Rohrbacher Themen, erfuhr das ungläubige Publikum, dass die Stadt offenbar beabsichtigt, die Zweigstelle der Stadtbücherei in der IGH zu schließen.

Weiterlesen …

Tag der offenen Tür in der Thoraxklinik

Die Thoraxklinik lud ein zum Tag der offenen Tür ein. Geboten waren neben einem live-Maleratelier mit Ulrich Eisenfeld (Berlin) eine Diskussionen zum Thema Rauchprävention, die sehenswerte Kunstausstellung DAO DROSTE und vieles mehr. Nicht zuletzt: Der neugestaltete Park der Klinik wurde eingeweiht und es gab Gelegenheit, das Schlösschen zu besuchen.

Weiterlesen …

Rohrbach von oben: Fotos aus Heißluftballons

Teilweise hochqualitative Fotos aus Heißluftballons zeigt die Website von HEIDELBERG BALLON. Man kann nach Ortschaften suchen - oder nach heidelberger Stadtteilen. Rohrbach ist auf vielen Fotos zu sehen.

Weiterlesen …

Bürgerbrücke wieder offen

Dies ist der erste Autofahrer der am 26.5.2003 um ca. 16:30 Uhr über die neue Bürgerbrücke gefahren ist. Leider haben die Radfahrer keine Blumen bekommen.

Weiterlesen …

Sperrgebiet Südstadt

Ein neues Absurdum in der Kirschgartenstraße: Der Spielplatz wurde über Nacht zum militärischem Sperrgebiet erklärt. Ob unter der Rutschbahn etwa Mienen lauern? Wenn deutsche Kinder nun auf dem Spielplatz spielen. Werden die dann gleich erschossen? Oder erst nach Guantanamo gebracht? Ich weiß es nicht. Aber... das ist so KRASS (neudeutsch), dass es wert ist, in den Punker gestellt zu werden.

Weiterlesen …

Keine Blumen für George W.

Diesmal gab es keine Blumen für die Soldaten im Hauptquartier. Die Solidarität, die viele nach den Attentaten vom 11. September gezeigt hatten, war doch keine uneingeschränkte. Diesmal demonstrierten alle mal wieder gegen die Politik der USA. Oder genauer: gegen die des Ölindustrie-Sprösslings George W., der angetreten ist, den von seinem Vater begonnenen Kampf des Guten gegen das Böse in der Welt zu Ende zu bringen.

Weiterlesen …

Kirchenasyl in Rohrbach

Seit dem 11. März ist die Familie Berisha zu Gast in der evangelische-lutherischen St. Thomaskirche in Heidelberg-Rohrbach. Die drei Kinder der Familie, über der das Damoklesschwert einer Abschiebung nach Albanien hängt, sind hier geboren worden. Im Falle der Abschiebung, hätte vor allem die älteste Tochter Mariglen (14) keinerlei Aussicht, in irgendeiner Weise eine ihrer geistigen Behinderung entsprechende Bildung und Betreuung zu erfahren. Auch der Vater, Gezim Berisha, ist mittlerweile aufgrund der Belastungen auf eine psycho-therapeutische Hilfe dringend angewiesen.

Weiterlesen …

Rutschpartien, Schneemänner, Lädensterben und andere Absintherheiten

Es ist Winter in Rohrbach. Wer's nicht glaubt, der möge vor die Tür gehen - und sich gut festhalten. Die Straßen starren vor Eis und die TSG überlegt, ob sie eine neue Extremsportart einführen soll: Extrem-Fußgängern. Da wird der Einkauf zum Abenteuer und manch eine(r) überlegt sich dreimal ob sie/er sich aufmacht um sich in die Schlange bei der Bank einzureihen.

Weiterlesen …

Öko-Weihnacht in Rohrbach

Die Vorweihnachtszeit, eine Zeit, die aller Orten verschwenderisch erhellt wird durch tausende von Lichtern, die die Geschäftsstraßen zieren - und uns zum Einkaufen einladent: Handschuhsheim glänzt, Neuenheim auch, die Altstadt natürlich sowieso und sogar Kirchheim hat Kilometer lang die Straßen vorweihnachtlich beleuchtet. Nur die unbeugsamen Rohrbacher haben ihr ökologisches Bewusstsein entdeckt.

Weiterlesen …

Die Schatzinsel von Robert L. Stevenson

Berichte über den Theaternachmittag des Fördervereines der Eichendorffschule (am Samstag, den 23. November 2002 in der Eichendorffhalle) von Marcel Hois, Maximilian Ullmer und Tim Karcher …

Weiterlesen …

Zweigstelle Rohrbach der Stadtbücherei feiert 25 jähriges Jubiläum

Am Dienstag, 15. Oktober 2002 feierte die Zweigstelle Rohrbach der Stadtbücherei ihr 25 jähriges Bestehen bei einem Festakt mit Oberbürgermeisterin Beate Weber und einem anschließenden Fest. Mit einer eigens komponierten Buchmusik von Holli Holleber, aufgeführt von Jungen und Mädchen der Internationalen Gesamtschule Heidelberg wurde der Festakt spektakulär und eindrucksvoll eröffnet.

Weiterlesen …

Bürgerplaketten 2002 verliehen

Erstmals wurden am Samstag, 6. Juli 2002 die Bürgerplakette für besonderes bürgerschaftliches Engagement verliehen. Unter den 42 Preisträger/innen waren auch drei Rohrbacher ...

Weiterlesen …

72 Stunden ohne Kompromiss - auch Rohrbach war dabei

Rund 35 Ministrant/innen der Pfarrgemeinde St. Johannes in Rohrbach, 2/3 davon Mädchen und die meisten unter 18 Jahren, beteiligten sich an der 72 Stunden Aktion der Jugendverbände in der Erzdiözese Freiburg. Mit viel Kreativität, dem Einsatz ihrer Talente, Teamgeist und eine Menge Spaß haben sie für die Verwirklichung eines sozialen Projektes engagiert.

Weiterlesen …

Klatschen bis die Polizei kommt!

Da wo normalerweise nichts ist, auf dem kahlen Bolzplatz, war diesmal Nix. Max Nix nämlich, die Rohrbacher Stimmungskanone. Und ein Zirkuszelt war da, eines, das so aussieht, wie ein Zirkuszelt aussehen sollte.

Weiterlesen …

Zeltrevue in Rohrbach (2002)

Da wo normalerweise nichts ist, auf dem kahlen Bolzplatz, war diesmal Nix. Max Nix nämlich, die Rohrbacher Stimmungskanone. Und ein Zirkuszelt war da, eines, das so aussieht, wie ein Zirkuszelt aussehen sollte.

Weiterlesen …

Frühling (2002)

Bei strahlendem Sonnenschein eröffnete Bernd Frauenfeld den Ostermarkt des Stadtteilvereines. Alle sangen, die einen mehr, die anderen weniger, die einen besser...

Weiterlesen …

Faschingsgegner werden verfolgt!

Böse Zungen behaupten, wir Rohrbacher/innen seien so jeck, dass man den Unterschied zwischen Fasching und Fastenzeit gar nicht merken würde. Doch gibt es auch immer noch jene, die sich der Fassnacht am liebsten entziehen möchten.

Weiterlesen …

Allüberall: Weihnachtsmärkte in Rohrbach

Nur das Wetter passte nicht so recht zum Ambiente. Bei weihnachtlichen Liedern, weihnachtlichem Schmuck und entsprechenden Speisen und vor allem Getränken weinte der Himmel fast ununterbrochen. Da muss Petrus etwas missverstanden haben, neue Rechtschreibung wahrscheinlich.

Weiterlesen …

Erste Saalrevue im Roten Ochsen

Es begann mit dem Anfang. Und endete mit der Zugabe. Wie es sich gehört. Dazwischen lagen Spiel, Spaß und Spannung. Zwei Stunden lang. Doch zurück zum Anfang. Da war auch bei der Saalrevue das Wort. Und die Grammatik, die schräg daher kam wie die Musik der KaSaalPelle. Schräg? Nun so mag es jenen erschienen sein, deren Bildung Lücken in zentralen Bereichen aufweist. Wer "Das Handbuch der 1001 Tempusbildungen für den Reisenden durch die Zeit” nicht gekennt habt, konnte den Ernst des Gesagten nicht recht gewürdigt sein!

Weiterlesen …

Rohrbacher Kinder machen Kunst

Im Rahmen einer seit einigen Jahren bestehenden Kooperation haben die Rohrbacher Kindergärten im letzten Jahr Kunstwerke ihrer Kinder gesammelt und zu einer Ausstellung zusammen getragen. Die Werke waren nun in der Stadtbücherei, Zweigstelle Rohrbach in der IGH zu sehen.

Weiterlesen …

Keine Gefahr für Platanen im Friedhof!

Das Gerücht war zuerst in einem RNZ-Leserbrief aufgetaucht. Die Platanen vor der Trauerhalle auf dem Rohrbacher Friedhof sollten gefällt werden, hieß es da. Eine schnelle Anfrage bei der Stadt führte nicht weiter: auch in der Sitzung des Bezirksbeirates am 9. Mai 2001 konnte die Frage nicht beantwortet werden.

Weiterlesen …

Weinfest 2001 eröffnet

Das Wetter hielt genau bis zur Eröffnung, dann begann es in Strömen zu regnen. Die Heidelberger Weinkönigin Larissa eröffnete und wegen des miesen Wetters kamen nur wenige: die Prominenz und einige Wetterfeste.

Weiterlesen …

St. Theresia-Kinder säubern Rathausplatz

Dem eiligen Passanten fällt es nicht weiter auf. Doch wer am weihnachtlich geschmückten Rohrbacher Rathausplatz verweilt und seine Blicke ein wenig schweifen lässt, der bemerkt ein bescheidenes Schild: "Hier wird von den Kindern des Kindergarten St. Theresia gepflegt. Bitte halten Sie diesen Platz sauber" ist darauf zu lesen.

Weiterlesen …