Noch mehr Leben in Rohrbach 2003

Bundesbahn von S-Bahn-Start überrascht

Völlig überrascht wurde die Bundesbahn vom Start der S-Bahn RheinNeckar am 14. Dezember. Zumindest konnte man deisen Eindruck am Bahnhof Kirchheim/Rohrbach erhalten.

Weiterlesen …

Vorweihnachtlicher Markt in Rohrbach

Heute und Morgen findet am Rathaus wieder der Vorweihnachtliche Markt statt. U.a. sind alle Rohrbacher Kindergärten mit Ständen vertreten. Wer jenseits der hektischen und kommerziell überfrachteten großen Weihnachtsmärkte Schönes einkaufen will, sollte dort vorbei schauen.

Weiterlesen …

Bürgerplaketten 2003 verliehen

Tag der offenen Tür im Rathaus - Verleihung der Bürgerplakette der Stadt Heidelberg. Zum zweiten Mal wurden in Heidelberg Bürgerplaketten für ehrenamtliches Engagement verliehen. Im völlig überfüllten Spiegelsaal des Prinz Carl beglückwünschte Beate Weber über zwanzig Menschen aus Heidelberg zum Erhalt der Plakette, die zur Förderung der Zivilcourage und Verantwortung für das Zusammenleben in Heidelberg vergeben wird, den ehrenamtlichen Einsatz für das Gemeinwohl ehrt und vom Gemeinderat einstimmig beschlossen wurde. Von den zwanzig Geehrten kamen drei aus Rohrbach.

Weiterlesen …

Aus für die IGH-Bücherei?

Die Kooperation Rohrbacher Kindergärten dient normalerweise dazu, gemeinsame Veranstaltungen für Eltern durchzuführen, oder Malereien von Kindern gemeinsam zu präsentieren. Eine positive Initiative also, die etwas aufbauen will. Doch nun sehen sich die Initiatorinnen erstmals gezwungen, gegen einen geplanten Abbau zu protestieren. Durch das Statement eines Anwesenden in einer Veranstaltung der SPD zu aktuellen Rohrbacher Themen, erfuhr das ungläubige Publikum, dass die Stadt offenbar beabsichtigt, die Zweigstelle der Stadtbücherei in der IGH zu schließen.

Weiterlesen …

Tag der offenen Tür in der Thoraxklinik

Die Thoraxklinik lud ein zum Tag der offenen Tür ein. Geboten waren neben einem live-Maleratelier mit Ulrich Eisenfeld (Berlin) eine Diskussionen zum Thema Rauchprävention, die sehenswerte Kunstausstellung DAO DROSTE und vieles mehr. Nicht zuletzt: Der neugestaltete Park der Klinik wurde eingeweiht und es gab Gelegenheit, das Schlösschen zu besuchen.

Weiterlesen …

Rohrbach von oben: Fotos aus Heißluftballons

Teilweise hochqualitative Fotos aus Heißluftballons zeigt die Website von HEIDELBERG BALLON. Man kann nach Ortschaften suchen - oder nach heidelberger Stadtteilen. Rohrbach ist auf vielen Fotos zu sehen.

Weiterlesen …

Bürgerbrücke wieder offen

Dies ist der erste Autofahrer der am 26.5.2003 um ca. 16:30 Uhr über die neue Bürgerbrücke gefahren ist. Leider haben die Radfahrer keine Blumen bekommen.

Weiterlesen …

Sperrgebiet Südstadt

Ein neues Absurdum in der Kirschgartenstraße: Der Spielplatz wurde über Nacht zum militärischem Sperrgebiet erklärt. Ob unter der Rutschbahn etwa Mienen lauern? Wenn deutsche Kinder nun auf dem Spielplatz spielen. Werden die dann gleich erschossen? Oder erst nach Guantanamo gebracht? Ich weiß es nicht. Aber... das ist so KRASS (neudeutsch), dass es wert ist, in den Punker gestellt zu werden.

Weiterlesen …

Keine Blumen für George W.

Diesmal gab es keine Blumen für die Soldaten im Hauptquartier. Die Solidarität, die viele nach den Attentaten vom 11. September gezeigt hatten, war doch keine uneingeschränkte. Diesmal demonstrierten alle mal wieder gegen die Politik der USA. Oder genauer: gegen die des Ölindustrie-Sprösslings George W., der angetreten ist, den von seinem Vater begonnenen Kampf des Guten gegen das Böse in der Welt zu Ende zu bringen.

Weiterlesen …

Kirchenasyl in Rohrbach

Seit dem 11. März ist die Familie Berisha zu Gast in der evangelische-lutherischen St. Thomaskirche in Heidelberg-Rohrbach. Die drei Kinder der Familie, über der das Damoklesschwert einer Abschiebung nach Albanien hängt, sind hier geboren worden. Im Falle der Abschiebung, hätte vor allem die älteste Tochter Mariglen (14) keinerlei Aussicht, in irgendeiner Weise eine ihrer geistigen Behinderung entsprechende Bildung und Betreuung zu erfahren. Auch der Vater, Gezim Berisha, ist mittlerweile aufgrund der Belastungen auf eine psycho-therapeutische Hilfe dringend angewiesen.

Weiterlesen …

Rutschpartien, Schneemänner, Lädensterben und andere Absintherheiten

Es ist Winter in Rohrbach. Wer's nicht glaubt, der möge vor die Tür gehen - und sich gut festhalten. Die Straßen starren vor Eis und die TSG überlegt, ob sie eine neue Extremsportart einführen soll: Extrem-Fußgängern. Da wird der Einkauf zum Abenteuer und manch eine(r) überlegt sich dreimal ob sie/er sich aufmacht um sich in die Schlange bei der Bank einzureihen.

Weiterlesen …