Termine und Veranstaltungen

files/bilder/2019/2019_06_Stadtteilfruehstueck/Plakat_klein.jpg

weitere Termine
  04.07.2019 Jahreshauptversammlung des punker e.V.
  21.09.2019 Wanderkino: Stummfilm mit Livemusik
  04.10.2019 Madeleine Sauveur - Cabaret im Roter Ochsen
  09.11.2019 Gedenkveranstaltung zur Pogromnacht

außerdem alle 2 Wochen: Punker-Stammtisch

weitere Infos zu Terminen und Veranstaltungen finden Sie hier

Berichte und Kommentare

2. Rohrbacher Weinberglauf

files/bilder/2019/2019_05_Zweiter_Rohrbacher_Weinberglauf/Bild4.jpg

Bericht, Fotos: Uli Kaiser

Drei Wochen früher und eine Stunde später als im letzten Jahr, dazu bei deutlich angenehmeren Temperaturen wurde am 18. Mai um 16 Uhr der Zweite Rohrbacher Weinberg-Lauf gestartet.

Viele Wiederholungstäter aber auch nicht wenige Ersties sowie Vertreter des Rohrbacher Lauftreffs und die Freunde vom Lauftreff Bahnstadt konnten die Teilnehmerzahl diesmal auf über 60 erhöhen und damit das Vorjahr deutlich toppen. Offenbar hatte sich das nicht Wettkampf-bezogene, sportliche Spaßevent gut herum gesprochen. So war es für mich eine große Freude, die Sportler zu begrüßen und mit einem gemeinsamen Count Down unter den Klängen des Badener Liedes die Strecke freizugeben.

Nach etwa 2 km stieg der Puls ... hier weiterlesen und weitere Bilder ansehen ...

 

 

 

 

 

OUT OF THE BOX

files/bilder/2019/2019_03_out_of_the_box/Presse_web005.jpgBericht: Birgit Roos Fotos: R. Hackbusch, V. Schenk

Am Freitagabend  hatte das Publikum im ausverkauften Saal des Rohrbacher  „Ochsen“ die  lang ersehnte Gelegenheit, so manchen berühmten Welthit endlich in der „Urfassung“  zu hören.

Laut „Kantor/Pastor“ Oliver Kuka waren viele dieser Hits ja vor z.T. schon sehr langer Zeit ursprünglich in SEINEM Kopf gewesen – wobei es mit dem Marketing erst bei den anderen Künstlern richtig geklappt hat! Oliver betonte dies mit großem Ernst immer wieder, sodass das Publikum es ihm fast geglaubt hätte!!!!!!!

Nichts desto trotz interpretierte die Band diese Stücke auf ganz eigene Weise und überraschte damit die Gäste.

hier weiterlesen und weitere Bilder ansehen ...

Der Islam hat viele Gesichter – Die Würde des Menschen

Bericht: Mirjam Mohr / Bilder: Nora Wohlfarth

files/bilder/2017/2017_11_ Der_Islam_hat_viele Gesichter_Teil_2/Bilder_web/IMG_8256.JPG

Religion, Emanzipation, Kopftuch und Menschwürde – um diese Themen drehte sich am 30. November 2017 die zweite Veranstaltung der Reihe „Der Islam hat viele Gesichter – was befremdet uns, was verbindet uns“. Erneut hatte die AG-Asyl – Rohrbach sagt JA gemeinsam mit dem punker e.V. ins Alte Rathaus eingeladen – diesmal berichteten ein schon länger in Deutschland heimischer Syrer und zwei vor dem Krieg geflüchtete Syrerinnen aus ihrem Leben und ihren Erfahrungen in Syrien, auf der Flucht vor dem Krieg sowie in Deutschland und mit den Deutschen. Rund 40 Zuhörer waren gekommen, um mit den dreien teilweise durchaus kontrovers zu diskutieren. Yahya Madani kam bereits 1989 aus Syrien nach Heidelberg und übte verschiedene Berufe aus, unter anderem arbeitete er als freier Journalist für den WDR. Nachdem er zwischenzeitlich wieder in sein Heimatland gezogen war, kam er Ende 2011 zurück nach Deutschland. Nourhan Hadidi und ihre Mutter Iman Karboutli kamen Ende 2015 als Kriegsflüchtlinge nach Deutschland, landeten zunächst in Passau und anschließend in Dresden, bevor es ihnen gelang, nach Heidelberg zu ziehen, wo Yahya Madani, den sie aus Syrien kennen, inzwischen wieder lebt.

... hier weiterlesen ...

Das Rohrbacher Bücherregal

files/bilder/2015/2015_04_Das_Rohrbacher_Buecherregal/DSC07104.JPGBericht und Bilder von Raabe Hackbusch und Gerhard Petersfiles/bilder/2015/2015_04_Das_Rohrbacher_Buecherregal/DSC07102.JPG

Am letzten Donnerstag  war es so weit:  Als sechster Stadtteil Heidelbergs hat auch Rohrbach sein Öffentliches  Bücherregal bekommen. Zwar wurde es zunächst am falschen, aber sechs Stunden später dann doch noch rechtzeitig vor der Einweihung am richtigen Ort neben der Litfaßsäule an der Ecke Rathausstraße/Amalienstraße tief verankert, sorgfältig geputzt und bei einem Glas Sekt seinen Nutzer*innen übergeben.

Zahlreiche punker und andere Interessierte waren zur kurzfristig anberaumten Einweihungsfeier gekommen, brachten auch gleich, wie gewünscht, reichlich Bücher mit – von denen nicht wenige am selben Abend auch wieder verschwanden und somit ihren Besitzer und Leser wechselten. ... hier weiterlesen