PUNKER MACHT ERSTEN PREIS BEIM KÄLBLESTANZ

Die Rohrbacher Kerwe 2014

von Raabe Hackbusch

tl_files/bilder/2014/2014_09_Kerwe_2014/DSC04196.JPG

(September 2014)

Über die Eröffnung am Rathaus und die Kerweredd will ich hier nicht berichten- das hat Hans-Jürgen Fuchs an anderer Stelle ja schon getan.

Aber über den Kälblestanz will ich schon schreiben, und Bilder gibt es dazu auch…. Da saßen wir zusammen, ein Tisch von punkern, und sahen dem Tanz zu. Geschmeidig drehten sich die Paare beim Walzer, alles perfekt, und Sibylle Ziegler forderte immer wieder freundlich dazu auf, die Stecken weiterzugeben. (Klammern gilt nicht, kommt aber vor, denn man tut es gerne mal in der Hoffnung, dass die Musik gerade dann verstummt, wenn man den Stecken hat)

Irgendwann war es dann soweit: Martina und Uwe („Martinique“) hörten auf zu spielen und 3 Paare, darunter das punker-Paar, wurden gebeten, zur Siegerehrung vorzutreten.

SPANNUNG!

3. Platz…vergeben

2. Platz…vergeben

Da ging der Jubel unter uns punkern schon los!!!!

Sie waren es, unsere Tänzer, die Gewinner des 1. Preises:

Ursula Roeper und Johannes Trott

WOW, wenn Blumenstrauß und Tanzkleid perfekt harmonieren und die Verpackung des Fresskorbs vielversprechend glitzert, dann kann ein Tanzpartner doch gar nicht anders: Ursula, sie lebe hoch.

Es freuten sich unter anderem mit uns: z.B. Anne - sie gab dann wieder den Takt vor, und natürlich auch die anderen NaBaKras.

Und was machten die Gewinner mit dem Fresskorb? Nach guter alter punker- Sitte wurde auf der Stelle geteilt - zumindest schon einmal die Wurst , die Johannes anschnitt und die für gut befunden wurde - auch von Maya.

tl_files/bilder/2014/2014_09_Kerwe_2014/DSC04258.JPG

Zur Verbrennung des armen Käddl (hier noch im Rathausfenster zu sehen) kamen etliche  punker dann nicht. Erstens sind wir an dem Abend solidarisch dem Fresskorb zu Leibe gerückt, und zweitens hatten wir ja schon letztes Jahr gesagt:

"Das Käddl dauert uns!“