punker on the road

15.07.2015 11:21

Pausen sind der Käse im Loch des Lebens

Pausen sind der Käse im Loch des Lebens

Über ein Buch, zwei Frauen und eine lange Reise

 

Es regnet, es ist kalt.

 Das Dachterrassen-Cafe des "Museum of Contemporary Art" ist trotz des Wetters gut gefüllt.
Schwatzende Geschäftsfrauen und -Männer, Kunstliebhaber und Touristen finden sich zusammen, um bei einem wunderschönen Blick auf Opernhaus und die Harbourbridge Mittag zu essen und Kaffee zu trinken.

 

Weiterlesen …

18.06.2015 02:38

Das Karussell der einzig wahren, unabhängigen Travel-Agency der Ostküste Australiens

Das Karussell der einzig wahren, unabhängigen Travel-Agency der Ostküste Australiens

 

"Du weißt, es geht mir nicht darum, Profit zu machen. Es geht mir nur darum, dass DU glücklich bist.

Ich verkaufe diese Tour NICHT, um damit Geld zu machen. Ich verkaufe diese Tour, um DICH glücklich zu machen.

Es ist diese Miteinander: Ich bin glücklich, wenn du glücklich bist.

 

Weiterlesen …

18.06.2015 02:36

Samstag Nacht in Brisbane

Samstag Nacht in Brisbane

 

Eine Straßenecke

Zwei junge Männer

Zwei Instrumente

Eine Stimme.

 

Freude.

Freude, die wie Regentropfen nieder prasselt. Jeden ansteckt, den sie trifft.

Singen, Lachen, Kreischen.

Die beiden Männer haben es in der Hand.

 

Es wird getanzt.

Weiterlesen …

08.05.2015 23:57

Über Pies und Quiches und ihre Beziehung zum Menschen

Über Pies und Quiches und ihre Beziehung zum Menschen

"Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiß nie was man bekommt." - Tom Hanks in Forrest Gump

Manchmal ist das Leben aber auch wie ein Pie: Auf den ersten Blick unscheinbar, bei genauerem Hinsehen verbirgt sich aber eine Vielzahl an Dingen in seinem Inneren. (Dinge wie verschiedenen Arten von Fleisch, Gemüse und Käse, oft weiß man es selbst nicht so genau.)
Stets gut verborgen unter einem Mantel (aus Blätterteig).

Weiterlesen …

08.05.2015 23:55

Eine Omage an die Selbstverständlichkeit der Kindheit

Eine Omage an die Selbstverständlichkeit der Kindheit

 

1999: Eine Mutter läuft mit ihrem Kind auf eine Straßenkreuzung zu. Einige Meter vor Erreichen der Straße packt sie ihr Kind leicht panisch an der Hand. Sie gehen zum Bordstein.

Mutter: "So. Wir schauen zuerst nach links (zeigt nach links), dann nach rechts (zeigt nach rechts) und dann wieder nach links. Können wir gehen?"

 

Gehorsam nickt das Kind und beide überqueren die Straße.

Weiterlesen …

18.04.2015 02:54

Ate

Ate

„große Schwester“

Stellen Sie sich eine Wiese vor. Auf ihr steht eine Kuh. Um die Kuh
herum stehen fünf Mädchen, eine hält ihren Schwanz hoch, zwei halten
einen Becher unter ihren Euter und ziehen kräftig, die vierte
streichelt ihren Kopf, während die fünfte einfach nur schweigend dabei
steht.

Stellen Sie sich vor wie Sie näher treten, den Kids zurufen: „What are
you doing?“ und mit einem frechen Grinsen zurück geschleudert bekommen:
„Milk, Ate. You wanna try?“

Weiterlesen …

29.03.2015 09:02

Im Märchenland

Im Märchenland

 

Es waren einmal zwei Mädchen, zwei junge Dinger, denen die Volljährigkeit noch nicht allzu lang in den Knochen steckte, die begaben sich auf eine lange Reise. Eine Reise fern ab ihres wohl behüteten Heimes, mit der Absicht, das Leben anderer Menschen auf anderen Kontinenten kennen zu lernen.

So zogen sie durch ihnen bisher fremde Länder, bestaunten unbekannte Ozeane und gaben sich der ungeahnt schönen Landschaft der fremden Orte hin. Sie lernten neue Fortbewegungsgefährte kennen, nahmen ein paar Brocken der ihnen bis dahin noch fremden Sprache auf und erweiterten ihren Horizont mit jeder neuen Entdeckung und Begebenheit.

So führte sie ihr Weg eines Tages in das ferne Vietnam.

Weiterlesen …

11.03.2015 10:46

Ruhe

Ruhe

 

Die Luft ist noch frisch, ein leichter Nebel hängt über der Stadt, es dämmert. Die Straße am Fluss ist menschenleer, die Stadt scheint noch zu schlafen. Es ist sechs Uhr morgens in Luang Prabang.

 

Müde und fröstelnd biegen wir in eine Seitenstraße, hin zum Zentrum, ein.

Auch über dieser Straße herrscht noch eine müde Stille, doch sieht man hier auf einmal Menschen. Einige sitzen am Straßenrand, ein paar unterhalten sich leise miteinander.

 

Eine Frau eilt auf uns zu, drückt uns, bevor wir es noch richtig begreifen können, Sticky rice Behälter in die Hände und stapelt auf unseren Armen diverse Körbe mit Keksen: "For the monks. For the monks. 100 000 Kip." (ca. 11 Euro) sagt sie gestikulierend.

Perplex schütteln wir den Kopf, geben ihr die Sachen zurück und flüchten uns an eine Straßenecke, wo wir uns auf einen Stein setzen.

Weiterlesen …

04.03.2015 06:38

"Hit the Road (Jack)!"


"Hit the Road (Jack)!"


"Meine letzte Fernbusfahrt war der Horror. Der Bus kam eine halbe Stunde zu spät und dann war die Toilette auch noch schmutzig. Zu allem Überfluss hielten wir dann auch noch an einer Raststätte an, bei der man nur bei McDonalds essen konnte.

Außerdem stieg der gesetzlich vorgeschriebene zweite Fahrer erst bei der dritten Station zu und musste dann auf einem der normalen Sitze hinten im Bus sitzen, da kein Zweitsitz existierte!

Weiterlesen …

08.02.2015 11:40

Wo Licht ist, ist auch Schatten

Wo Licht ist, ist auch Schatten


"Oh mein Gott, man hat hier nochmal eine ganz andere Perspektive auf die Tempel."

"Ja, es geht um das Gefühl diese Steine unter sich zu spüren."

 

-kurze Pause-

 

"Alter, wir sind solche Banausen, wir liegen auf Tempeln rum und schlafen."

Weiterlesen …

08.02.2015 11:37

"Hast du den Schlüssel?"

"Hast du den Schlüssel?"

Eine Suchreise in Thailand

 

Eine Reise ist oftmals auch eine Suche. So viele Menschen gehen jährlich auf Reisen, suchen nach Fragen, nach Antworten.

Eine Suche nach neuen Erfahrungen, Bekanntschaften und Abenteuern.

 

Vieles geht uns durch den Kopf, wenn wir aufbrechen in einen neuen Tag und unsere Hosteltür hinter uns schließen.

-eine kurze Pause-

Ein Inne halten, Gedanken sammeln und den Tag mit offenem Blick entgegen sehen. Noch ein letzter Blick zurück.

-Pause-

Weiterlesen …

08.02.2015 11:34

Geständnis einer großen Liebe

Geständnis einer großen Liebe


Mama, ich komme nie wieder nach Hause! 

Ich habe Ihn getroffen. Als ich Ihn das erste Mal sah, nahm er mir sofort den Atem.

Er ist gepflegt, schlank, gut aussehend und in jeder Gesellschaft gerne gesehen. Betritt man den Raum, fliegen alle Blicke auf ihn. Er wird nicht erst zum Mittelpunkt, er ist es bereits. 

 

 

Weiterlesen …

29.01.2015 01:29

Was ist der perfete Kaffee?

Was ist der perfekte Kaffee ?

Ein Reisebericht

Wir sind: Hannah und Lotta zwei Rohrbacher Seelen, die die große, weite Welt entdecken wollen. Sich an Thailands Stränden sonnen und sich in Kambodscha, Laos und Vietnam dem asiatischen Chaos stellen werden (und müssen). Nach dieser zweimonatigen Tour wird ein Projekt mit Straßenkindern auf den Philippinen folgen, dessen sich eine Wohnwagentour durch Neuseeland anschließt. Schlussendlich erwarten uns dann noch zwei Monate Australien um bereichert mit Eindrücken nach Rohrbach zurück zu kehren. An dieser kunterbunten Tour möchten wir Sie hier teilhaben lassen.

Weiterlesen …