Von Kindern und Eidechsen …

14.02.2012 08:49 von Hans-Jürgen Fuchs

Warnschild am Spielplatz

Der seit fast zwei Jahren gesperrte Spielplatz „Am Müllenberg“, bei dem Steinschlag vom Hang dahinter zu befürchten ist, soll nach einem Bericht der Rhein-Neckar-Zeitung vom 14.02.2012 im Juli wieder eröffnet werden. In diesem Frühjahr soll endlich die Sanierung beginnen. Götz Münstermann schreibt: „Eigentlich sollten hier Kinder spielen – doch auch abgesehen von der eisigen Witterung ist das unmöglich, weil Schilder mit dem Hinweis „Lebensgefahr“ den Zutritt untersagen. Am Hang hinter dem Spielplatz ist Gestein lose und droht auf Besucher zu stürzen.”

Eigentlich hätte schon längst mit der Sanierung begonnen werden sollen, die Gelder dafür sind in den aktuellen Doppelhaushalt eingestellt. Die Ermittlung des Sanierungsumfang sei laut Landschaftsamt sehr aufwändig gewesen und habe so lange gedauert, bis die Kälteperiode begann. Und, so die RNZ weiter, „mit dem Winter haben sich aber auch die unter Naturschutz stehenden Zauneidechsen im Hang versteckt”, was einen früheren Beginn der Arbeiten verhinderte. „Sobald die Witterung es im April oder Mai zulässt, sollen die Reptilien von Fachleuten eingesammelt und an anderen Orten wieder ausgesetzt werden.”

Im Juni oder Juli, so die RNZ, sollen die Arbeiten abgeschlossen sein können. Wenn es dabei bleibt, können also in den Sommerferien wieder Kinder am Müllenberg spielen. „… wahrscheinlich ohne Zauneidechsen”, schließt der Bericht.

Zurück