Poller in der Winzerstraße

24.11.2009 10:22 von Hans-Jürgen Fuchs

Jahrelang haben sie dafür gekämpft, nun sind sie da. Seit 24. November 2009 versperren zwei Poller die Durchfahrt durch die Winzerstraße. Verhindert werden soll damit der Schleichverkehr, der sich vor allem morgens und abends durch die engen Gasse zwängt. Eigentlich war diese schon seit Jahren nur für Anlieger geöffnet, nur gehalten hatten sich daran wenige.

Zwei PKW begegnen sich in der Winzerstraße. Ein Ausweichen ist fast unmöglich.

Enge Gasse und kein Bürgersteig …

Forderungen der Anwohner, die Gasse, die keine Bürgersteige besitzt, durch Poller zu verschließen, stießen lange auf taube Ohren, oder auf Ablehnung. Verkehr, der hier nicht mehr laufen konnte würde in andere Gassen umgeleitet und dort für eine stärkere Entlastung führen. Doch die Schleichwegeverbindung von Nord nach Süd, die sich auch durch die Leimer Straße fortsetzt führt nun mal durch Rohrbachs engste Gassen.

Und die Baustelle in der Karlsruher Straße verschärfte das Problem noch mehr, so dass der Bezirksbeirat in seiner Sitzung am 25. Juni beschloss, die Verwaltung zu bitten, die Winzerstraße sowie die Leimer Straße entweder mit Poller zu versehen oder eine unechte Einbahnstraßenregelung einzurichten. Am 24. November war es dann so weit. Die Poller sind da und mancher Autofahrer stand plötzlich vor der neuen Situation und musste seine Künste im Rückwärtsfahren beweisen …

Gruppenfoto der feiernden Anwohner

Pollerfest in der Winzerstraße

Ein Strahl aus einer Sektflasche spritzt auf den neuen Poller

Sekt für die Poller …

Zurück