Bäume statt Kübel

15.11.2011 19:07 von Hans-Jürgen Fuchs

Bauausschuss unterstützt Rohrbacher Forderungen

Bauausschusssitzung am 15.11.2011. Internationale Bauasusstellung, Bebauungsplan Holbeinring und mehr. Nach 3 1/2 Stunden Wartezeit der TOP 8: 3. Bauabschnitt der Rohrbacer Straße. Diskussionen um Begriffe: Mehrkosten oder Einsparungen. Das Tiefbauamt signalisiert: Natürlich können Bäume gesetzt werden, das ist eine Frage des politischen Willens. Und: Verursacher der „Mehrkosten” ist nicht die Rohrbacher Bevölkerung, sondern sind die Stadtwerke, die nach den Vorplanungen den Wunsch nach Verlegung der Fernwärmerohre geäußert haben.

Viel Verständnis für die Rohrbacher Forderungen bei fast allen Fraktionen. Zum Glück wenig Verständnis für den originellen Vorschlag des grünen Gemeindesrats Frank Wetzel, der statt der Bäume „mobiles Grün” stellen wollte. Blumenkübel. Kopfschütteln auch bei den eigenen Leuten. Wetzel stellt trotzdem seinen Antrag zur Abstimmung und erhält Zustimmung nur von Dr. Ursula Lorenz (FWV) und Margret Hommelhoff (F.D.P.). Ganz anders Ernst Gund (CDU). Er berichtet von einem Rohrbachbesuch und dem vielstimmigen Einverständnis mit den Forderungen des Bezirksbeirats.

Schließlich die Abstimmung: 9 Räte unterstützen die Rohrbacher Forderungen, 3 enthalten sich, keine Gegenstimmen. Die erste Hürde ist genommen …

Zurück